Artikel- und Stellungnahmen

10 Dinge, die ihr über Konzernklagerechte wissen müsst

Aufschrift "10 Dinge" in schwarzem Dreieick vor gelbem Hintergrund

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall verklagt Deutschland auf 6,1 Milliarden Euro Schadensersatz vor einem privaten, internationalen Schiedsgericht. Die Argumentation des Konzerns: Durch den Atomausstieg von 2011 seien die Laufzeiten seiner Atommeiler entwertet worden. Der Atomausstieg habe seine zukünftigen Gewinne vernichtet. Klingt abwegig? Ist es auch. Doch internationale Konzerne verklagen Staaten regelmäßig auf "Schadensersatz", wenn diese neue Regulierungen zum Schutz der Umwelt, des Klimas oder von Verbraucher*innen erlassen.

Wir haben in 10 Bildern 10 Fakten zu diesen Konzernklagerechten zusammengestellt (siehe Gallerie unten).

Wir bedanken uns für knapp 850.000 gesammelte Unterschriften.

Weitere Informationen zu Konzernklagerechten gibt es in einem praktischen Handout und in unserem Factsheet "Mit Konzernklagen gegen Umweltschutz".

Autor*innen
Vanessa Fischer

Interessante Analyse gefunden?

Wir veröffentlichen ständig neue Materialien und benachrichtigen Sie gern!

    Ihr Vorname (*)

    Ihr Nachname (*)

    Ihre E-Mail Adresse (*)

    Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung von PowerShift

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.