Podcast Nr. 23 – Klimafolgen des Rohstoffhungers – wie der Abbau von Metallen die Klimakrise antreibt

E-Autos, Digitalisierung und technologischer Fortschritt stehen oft im Zentrum der Debatten um eine klimaneutrale Zukunftswirtschaft. Doch Lösungen, die nur auf Technologien setzen, steigern in der Regel den Bedarf an metallischen Rohstoffen. Das hat nicht nur Konsequenzen für globale Gerechtigkeit, sondern auch für unsere Klimaziele, denn Abbau und Weiterverarbeitung sind CO2-intensiv. Ohne Rohstoffwende kann es daher keinen effektiven Klimaschutz geben. Wir sprechen mit Michael Reckordt darüber, wie groß die Klimafolgen unseres Rohstoffhungers sind. Außerdem sprechen wir mit Lena von der AG Klimascheinlösungen darüber, was klimagerechte Lösungen von Scheinlösungen unterscheidet.

Hier findet ihr das Positionspapier zu Klimascheinlösungen: Nein zu Scheinlösungen in der Klimakrise!

Zum Thema des Material- und Flächenverbrauchs von Individualverkehr: Podcast Nr. 22 – Rohstoffwende und Mobilitätswende zusammendenken

Hier erfahrt ihr mehr über die Wichtigkeit einer Rohstoffwende: 12 Argumente für eine Rohstoffwende

Hier geht es zum: Arbeitskreis Rohstoffe

Wenn ihr etwas spenden möchtet für diesen Podcast: Link zum Spendenformular

Schreibt uns: podcast@power-shift.de

www.power-shift.de

Kompass Weltwirtschaft
Kompass Weltwirtschaft
Podcast Nr. 23 - Klimafolgen des Rohstoffhungers - wie der Abbau von Metallen die Klimakrise antreibt







/

Autor*innen