Hintergrundinformationen

Rohstoffpolitik

PowerShift Rohstoffpolitik
Team
Foto Michael Reckordt

Michael Reckordt

+49 (0)163 6336372
Hannah Pilgrim Referentin Rohstoffpolitik PowerShift

Hannah Pilgrim

+49 (0)30 419 341 82

Vanessa Fischer

+49 (0)1575 4768413
Hendrik Schnittker Referent Rohstoffpolitik PowerShift

Hendrik Schnittker

+49 (0)30 2472 4541
Maja Wilke Referentin Rohstoffpolitik PowerShift

Maja Wilke

+49 (0)30 419 341 82
Rohstoffpolitik

Unsere Mission in der Rohstoffpolitik

Wir engagieren uns für eine gerechte und nachhaltige Rohstoffpolitik und setzen uns mit den ökologischen und sozialen Herausforderungen des Abbaus von Rohstoffen auseinander, um die Umwelt zu schützen und Menschenrechte zu fördern.

Der Abbau und die Verarbeitung von Metallen und Mineralien sind häufig mit erheblichen Umwelt- und Menschenrechtsproblemen verbunden. Viele Minen verursachen große soziale und ökologische Probleme: Die Vertreibung von Menschen, Nutzungskonflikte um Wasser und Land, die Zerstörung von Rückhaltebecken und das gewaltsame Vorgehen gegen Kritiker*innen des Rohstoffabbaus sind einige der negativen Folgen der Rohstoffförderung.

Dabei werden Rohstoffe häufig im globalen Süden und in Schwellenländern abgebaut. Dort entstehen die Schäden, während die meisten Produkte und Gewinne in den globalen Norden fließen.

PowerShift arbeitet seit seiner Gründung zu diesem Thema. Es ist uns gelungen, das Thema Rohstoffe jenseits des Industriediskurses „Versorgungssicherheit“ auf die politische Agenda zu setzen und kampagnenfähig zu machen. Als Koordinatorin des AK Rohstoffe, einem Netzwerk von Organisationen und Expert*innen, bündeln wir Kräfte, um auf nationaler und internationaler Ebene Einfluss zu nehmen und nachhaltige Veränderungen zu bewirken.

Analysen und Podcasts

Unsere detaillierten Analysen und unsere Podcasts beleuchten die komplexen Zusammenhänge der globalen Rohstoffpolitik. Unsere Studien werden von Medien und Fachpolitiker*innen gelesen. So waren wir zum Beispiel die erste NGO, die den Bedarf an Rohstoffen für die Industrie 4.0 und die Digitalisierung sowie deren soziale und ökologische Folgen umfassend analysiert und in die Debatten eingebracht hat.

Wir haben Rohstoffe und Verkehr zusammengedacht und früh über den enormen Rohstoffbedarf der Automobilindustrie berichtet. Gleiches gilt für die Rohstoffbedarfe der Energiewende. Wir waren die erste NGO in Deutschland, die Wege für eine klimagerechte Energiewende aufgezeigt hat.

Kampagnen und politische Erfolge

Entdecken Sie unsere Kampagnen, die bspw. auf die Schaffung eines wirksamen Lieferkettengesetzes, einer nachhaltigen europäischen Batterieverordnung oder einer Rohstoffwende abzielen. Unsere Erfolge in der politischen Einflussnahme zeigen, wie gemeinsames Handeln Veränderung bewirken kann. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Partner*innen verstärken wir unsere Bemühungen, die Praktiken im Bereich Rohstoffgewinnung zu verbessern. Gemeinsam erreichen wir mehr.

Austausch auf Veranstaltungen

Auf Veranstaltungen informieren wir MultiplikatorInnen aus NGOs, Gewerkschaften, Wirtschaft, Parteien und Medien, andere Menschen über die Brisanz von Rohstoffpolitik und befähigen sie sich kompetent für eine gerechte Globalisierung einzusetzen.

Links
Autor*in