Hintergrundinformationen,Kampagnen,Publikation,Rohstoffpolitik

Kupferabbau in der ecuadorianischen Mirador-Mine

Copyright Bildquelle: Ivan Castaneira/ Agencia Tegantai über Rettet den Regenwald erhalten

Kupfer aus dem Amazonasregenwald der indigenen Shuar

Für die Mirador-Mine in Ecuador werden mehrere tausend Hektar Regenwald gerodet. Aus dem Kupfer werden unter anderem Kupferfolien für die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien und elektronischen Leiterplatten für Elektroautos hergestellt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass diese auch in der deutschen Automobilindustrie zum Einsatz kommen. In Ecuador beklagen die Menschen schwere Menschenrechtsverletzungen bis hin zu Mord, Gewalt und brutale Umsiedlungen. Millionen Kubikmeter Minenabwässer verseuchen die Flüsse. Es droht ein Bruch der Dämme der Absetzbecken mit Millionen Tonnen toxischen Minenschlämmen bis zum Amazonas.

Wir haben zusammen mit Rettet den Regenwald eine Petition gestartet und fordern eine konsequente Rohstoffwende, damit Umwelt und Menschenrechte nicht nicht mehr in der zweiten Reihe stehen. Unterzeichnen Sie unsere Petition für eine Rohstoffwende!

Copyright Bildquelle:  Ivan Castaneira/ Agencia Tegantai

 

Autor*innen
Elena Gnant

Interessante Analyse gefunden?

Wir veröffentlichen ständig neue Materialien und benachrichtigen Sie gern!

    Ihr Vorname (*)

    Ihr Nachname (*)

    Ihre E-Mail Adresse (*)

    Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung von PowerShift

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.