Rohstoffpolitik

Michael Reckordt – Koordinationsbüro AK Rohstoffe – in Elternzeit bis 17. September 2018
Tel.: +49 – (0)30 – 42805479
E-mail: Michael.Reckordt(at)power-shift.de

Laura Weis – Energie- und Klimapolitik, Elternzeitvertretung Koordinationsbüro AK Rohstoffe
Tel.: +49 – (0)89 – 600 352 83
E-mail: Laura.Weis(at)power-shift.de

Merle Groneweg – Rohstoffpolitik
Tel.: +49-(0)30-419 341 82
E-mail: Merle.Groneweg(at)power-shift.de

Nachrichten / Veranstaltungen / Veröffentlichungen / AK Rohstoffe

Fachgespräch: „Rohstoffe, Menschenrechte, Energiegewinnung – Wie wird (Elektro-) Mobilität global gerecht?“

Veranstalter: Brot für die Welt – INKOTA – MISEREOR – PowerShift

Zeit: 23. November 2018 10:00 bis 12:00 Uhr; anschließend kleiner Imbiss

Ort: IVUB, Wichmann-Saal, Marienstraße 19/20, Berlin-Mitte

Die Debatte über das Ende des Verbrennungsmotors und den Ausbau der Elektromobilität ist in Deutschland spätestens seit dem Dieselskandal in vollem Gange. Das Verkehrs- und Wirtschaftsministerium laden zu der nationalen …

Verkehrswende jetzt! Wie sie global gerecht gelingen kann.

Verkehrswende jetzt! Wie sie global gerecht gelingen kann

Wir haben uns aktiv an der Südlink Ausgabe Nummer 185 (September 2018) von Inkota beteiligt. Diese thematisiert Klimawandel, Rohstoffbedarfe und Dieselskandal. Das Auto, einst das Statussymbol der Deutschen schlechthin, ist in der Krise. Und das ist gut so. Denn dies erleichtert die dringend nötige Abkehr vom motorisierten Individualverkehr, ohne die eine nachhaltige

PM: Absolute Reduktion des Rohstoffverbrauchs muss oberstes Ziel der deutschen Rohstoffpolitik sein

Umwelt- und Entwicklungsorganisationen fordern vor Beginn des BDI-Rohstoffkongresses Neuausrichtung der deutschen Rohstoffstrategie

Berlin (2. Juli 2018) Am Tag vor dem 6. BDI-Rohstoffkongress fordern 17 der im Arbeitskreis Rohstoffe zusammengeschlossenen entwicklungs- und umweltpolitischen Organisationen eine absolute Reduktion des deutschen Rohstoffverbrauchs. Die Begrenzung des Rohstoffverbrauchs auf ein nachhaltiges Maß müsse auch oberste Priorität in einer möglichen Neuauflage der Rohstoffstrategie der Bundesregierung haben.…

PM: Machbarkeitsstudie von Berliner Senat und Vattenfall muss den schnellstmöglichen Kohleausstieg für Berlin zum Ziel haben

Pressemitteilung von Kohleausstieg Berlin

Berlin, den 26.06.2018

Anlässlich der Vorstellung erster Zwischenergebnisse der Machbarkeitsstudie zum Kohleausstieg in Berlin von Vattenfall und Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz weist das Bündnis Kohleausstieg Berlin auf die Dringlichkeit des Kohleausstiegs in Berlin hin. Das Bündnis fordert Rot-Rot-Grün außerdem dazu auf, in einer separaten Studie zu untersuchen, wie die für den Kohleausstieg nötigen energetischen

Jetzt anmelden: Crashkurs Rohstoffpolitik am 12./13. Oktober in Dresden

Crashkurs Rohstoffpolitik für politisch Aktive und Multiplikator*innen aus Parteien, Gewerkschaften sowie umwelt- & entwicklungspolitischen NGOs

Freitag, 12. Oktober 2018, 11.00 Uhr bis Samstag, 13. Oktober 2018, 17.00 Uhr in Dresden

Die deutsche Industrie ist der weltweit fünftgrößte Importeur von metallischen Rohstoffen. Auf Druck der Industrie bemühen sich die Bundesregierung und die EU, mit politischen Instrumenten die „Versorgungssicherheit“ deutscher Unternehmen zu