Rohstoffpolitik

Michael Reckordt – Koordinationsbüro AK Rohstoffe
Tel.: +49 – (0)30 – 42805479; E-mail: Michael.Reckordt(at)power-shift.de

Nachrichten / Veranstaltungen / Veröffentlichungen / AK Rohstoffe

Blutige Kohle, gesprengte Berge und giftiges Wasser – Fact Sheet zu Folgen der Steinkohlenutzung in Berlin

Screen Shot Fact Sheet Importkohle

Gemeinsam mit über 20 weiteren klima-, umwelt- und entwicklungspolitischen Organisationen haben wir während der rot-rot-grünen Koalitionsverhandlungen in Berlin gefordert, dass das Land bis zum endgültigen Abschalten der Berliner Kohlekraftwerke sicherstellt, dass keine Steinkohle verfeuert wird, deren Abbau zu Menschenrechtsverletzungen oder…
Mehr Lesen

EU: Einigung bei Konfliktrohstoff-Verordnung, weitere Ausnahmen hinzugefügt

ENOUGH Project - Conflict Minerals 6 - Lezhnev - under CCLicense - 
Child miners as young as 11 in eastern Congo - Kaji

Berlin (22. November 2016): Die Europäische Union (EU) hat heute einen positiven, aber halbherzigen Schritt in Richtung eines verantwortungsbewussteren Handels mit Rohstoffen unternommen. Die EU-Gesetzgeber haben ihre Verhandlungen über die so genannten Konfliktmineralien abgeschlossen. Das Ergebnis ist eine Verordnung, die…
Mehr Lesen

PM: Rot-Rot-Grün muss schneller aus der Kohle aussteigen

Erik Marquardt_Coal and Boat 2016

Kommentar zum Koalitionsvertrag von Kohleausstieg Berlin vom 16. November 2016 Das Bündnis Kohleausstieg Berlin begrüßt die Verankerung des Kohleausstiegs in Berlin und Brandenburg im Koalitionsvertrag der rot-rot-grünen Koalition und weist zugleich darauf hin, dass die Abschaltung der Steinkohlekraftwerke Reuter, Reuter-West…
Mehr Lesen

PM: Neue Tagebaue im Landesentwicklungsplan ausschließen

Förderbrücke im Tagebau Cottbus-Nord

Gemeinsame Pressemitteilung von Kohleausstieg Berlin und GRÜNE LIGA Umweltgruppe Cottbus: Neue Tagebaue im Landesentwicklungsplan ausschließen Gemeinsamer Brief an Berliner und Brandenburger Politik Berlin/Cottbus/Guben/Potsdam, 16.11.2016. Bauernbund, Kommunen, Kirchenvertreter, entwicklungspolitische und Umweltverbände aus Berlin und Brandenburg fordern in einem gemeinsamen Brief, neue…
Mehr Lesen

Neue Regeln für Konfliktrohstoffe drohen wirkungslos zu werden

Protest gegen Konfliktmineralien in Brüssel, Quelle: CIR

PRESSEMITTEILUNG: Christliche Initiative Romero, Germanwatch, PowerShift und Ökumenisches Netzwerk Zentralafrika Neue Regeln für Konfliktrohstoffe drohen wirkungslos zu werden Zivilgesellschaft befürchtet Riesen-Schlupfloch: Der Import von bis zu 100 Kilo Gold soll ohne Kontrolle erlaubt sein / Widerstand der Bundesregierung gefordert Berlin…
Mehr Lesen