Publikation,Rohstoffpolitik

Die vergessenen Batterierohstoffe: Mangan – Zerstörung an Land und Bedrohung für die Tiefsee?!

Mangan ist aufgrund seiner chemischen Eigenschaften ein wichtiges Metall, das in verschiedenen Batterietypen wie Nickel-Mangan-Kobalt oder Lithium-Mangan Batterien zum Einsatz kommt. Zusammen mit Nickel, ist es ein wichtiger Batterierohstoff, um den Kobaltanteil zu reduzieren. Ein Großteil der Manganerzimporte nach Deutschland kommt über die Niederlande aus Südafrika. Der Bergbau führt in der Region zu Wassermangel und der Verschmutzung von Wasser, Luft und Böden. Mangan wird hauptsächlich im industriellen Tagebau oder Tiefbau abgebaut, gleichzeitig droht aber auch der Abbau von sogenannten Manganknollen in der Tiefsee.

In der Publikation "Das unbekannte Mangan - Zerstörung an Land und Bedrohung in der Tiefsee?!" zeigen wir anhand von Visualisierungen, Statistiken und Zitaten, warum der Rohstoff dringend in die novellierte Batterieverordnung aufgenommen werden muss. Die Publikation wurde durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

Copyright Bildquelle:  Rachel Hawkins/ Shutterstock.com

 

Autor*innen