Termine

Vortrag und Diskussion: Saubere Energiewende weltweit – Wunschdenken oder Wirklichkeit?

Bezirksbibliothek Pablo Neruda Frankfurter Allee 14A, Berlin

Der Ausbau der erneuerbaren Energieinfrastruktur ist alternativlos. Dieser Ausbau und der damit einhergehende Metallbedarf dürfen aber nicht zu neuen globalen Ungerechtigkeiten, Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung führen. PowerShift verdeutlicht die Dringlichkeit, unseren Umgang mit Rohstoffen im Sinne einer Rohstoffwende zu transformieren. Im Vortrag werden die Auswirkungen des Bergbaus aufgezeigt, sowie Potenziale für die Reduktion der ökologischen und […]

Öl ins Feuer – Lesung und Diskussion über eine verfehlte Klimapolitik und die Auswirkungen der aktuellen Rohstoffpolitik der EU

Zionskirchplatz Zionskirchstraße, Berlin

Im Rahmen der 5. Alternativen Rohstoffwoche wird zu Beginn der Veranstaltung Kathrin Hartmann aus ihrem neuen Buch "Öl ins Feuer" lesen. Anschließend diskutiert sie mit Rohstoffexpert*innen aus Südafrika und den Philippinen über konkrete Auswirkungen der aktuellen Rohstoffpolitik der EU auf ressourcenreiche Länder. Mehr über unsere Arbeit zur Rohstoffpolitik finden sie hier.

2. Rohstoffgipfel

Brot für die Welt, Evangelisches Werk für Entwicklung und Diakonie e.V. Caroline-Michaelis-Str. 1, Berlin-Mitte, Germany

Der „Rohstoffgipfel“ wird (inter)nationale Zivilgesellschaft, Politik, Gewerkschaften und Wirtschaft zusammenbringen. Thematisiert wird die Dringlichkeit einer umfassenden Rohstoffwende. Diese muss eine Reduktion des Rohstoffverbrauchs in Deutschland sowie höchste menschenrechtliche und ökologische Standards im Rohstoffabbau umfassen. Mehr Informationen in Kürze. Mehr zu unserer Arbeit zur Rohstoffpolitik finden Sie hier.

Grüne Energiewende: Globale Herausforderungen

Das Offene Haus Rheinstraße 31, Darmstadt

Vortrag und Diskussion mit Michael Reckordt, PowerShift e.V., Berlin Die Energiewende, so betonen Bergbau-Industrie und Regierungen einhellig, ist auf Metalle angewiesen. Viele  internationale Organisationen gehen von stark wachsenden Metallbedarfen aus. Gleichzeitig ist der Bergbau ein Hochrisikosektor für Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung. Proteste mehren sich. Kehren wir nun den Teufel mit dem Belzebub aus? Ist Dekarbonisierung ohne […]