Webinar: TTIP, Fracking und das Klima

Gemeinsam mit dem ForumP1070968 Umwelt & Entwicklung und dem Bündnis TTIPunfairHandelbar veranstaltet PowerShift am Donnerstag, den 08. Oktober 2015 von 17:30-19 Uhr das Webinar „TTIP, Fracking und das Klima“. Das Webinar richtet sich gleichermaßen an Aktive und Interessierte aus den Bereichen Handels-/Investitionspolitik und Energie-/Klima-/Umweltpolitik.

TTIP und CETA bedeuten eine Gefahr für Umwelt- und Klimaschutz. Das ist ein gängiges Argument gegen die geplanten Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA. Was es mit dieser Floskel ganz konkret auf sich hat, wollen wir im Vorfeld der großen TTIP-Demo in einem Webinar näher beleuchten. Besonderes Augenmerk werden wir dabei dem ebenfalls brandaktuellen Thema Fracking schenken.

Mithilfe von „Hydraulic Fracturing“ (in etwa „hydraulisches Aufbrechen“, kurz: Fracking) sind die USA in den vergangenen Jahr zum größten Produzenten von Erdöl und Erdgas geworden. Welche Relevanz die neue Technik weltweit hat, welche Probleme damit verbunden sind und wie die Situation in Deutschland ist, wollen wir in einem ersten Schritt erläutern.

Daran anschließend werden wir anhand verschiedener Beispiele (Fracking, Teersande, Rekommunalisierung) aufzeigen, wie der in CETA und TTIP vorgesehene Abbau von Handelshemmnissen und die Einführung von Konzernklagerechten vor speziellen Schiedsgerichten Umwelt- und Klimaschutz zu untergraben drohen.

In einem letzten Schritt werden wir der Frage nachgehen, ob und unter welchen Voraussetzungen multinationale Konzerne wie ExxonMobil künftig ihre Fracking-Vorhaben mithilfe von TTIP und CETA auch in Deutschland durchsetzen könnten.

Eine Anmeldung zum Webinar ist zwingend erforderlich und wird bis Dienstag, den 06. Oktober 2015 unter folgendem Link erbeten: https://attendee.gotowebinar.com/register/7932806339514676994

Ausführliche Informationen zu Ablauf und Anmeldung gibt es hier.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com