Webinar „Deutschlands Kohleimporte“ am 09.12.2014

Kohlemine in der Region Cesar, Kolumbien

Kohlemine in der Region Cesar, Kolumbien

Trotz Energiewende boomt in Deutschland die Kohleverstromung. Doch Ende 2017 schließen die letzten Zechen hierzulande. Dann importiert Deutschland 100 Prozent der benötigten Steinkohle. Wichtige Lieferanten sind neben Russland und den USA vor allem Kolumbien und Südafrika. Doch statt Entwicklung bringen die Bergbau-Konzerne vor allem Probleme für Mensch und Umwelt in die Abbauregionen. Während somit die Kohle importierenden Stromversorger von billiger Importkohle profitieren, geht der Abbau in Kolumbien zu Lasten von indigenen und kleinbäuerlichen Gemeinden, deren Lebensgrundlagen zerstört werden. In Südafrika bedroht der Kohlebergbau die Trinkwasserversorgung von Millionen Menschen.

Ziele des Webinars:
In dem 90-120minütigen Seminar wollen wir einen Überblick über den atlantischen Kohlemarkt sowie Deutschlands wichtigste Kohlelieferanten geben. Außerdem möchten wir kurz die wichtigsten Auswirkungen des Kohlebergbaus in Kolumbien und Südafrika skizzieren. Abschließend informieren wir über die entwicklungspolitisch relevanten Prozesse im Bereich Energie-/Kohlepolitik und zeigen konkrete Handlungsoptionen für lokale und regionale Akteure auf.

Ablauf:
– Begrüßung und technische Einführung (PowerShift, 10 min)
– Präsentation „Woher kommt die Kohle für Deutschland?“ + „Überblick über den Kohleweltmarkt“ + Rückfragen/kurze Diskussion (Sebastian Rötters, PowerShift, 20 min)
– Präsentation „Südafrika: Kohle oder Trinkwasser?“ + Rückfragen/kurze Diskussion (Katrin Ganswindt (tbc), urgewald, 20 min)
– Präsentation „Kohle und Konflikte in Kolumbien“ + Rückfragen/kurze Diskussion (Sebastian Rötters, PowerShift, 20 min)
– Vorstellung entwicklungspolitischer relevanter Prozesse im Bereich Energie-/Kohlepolitik im Jahr 2015 + Mitwirkungsmöglichkeiten (20 min)

Das Seminar dauert somit insgesamt ca 90 Minuten, kann aber ggf noch ein wenig verlängert werden, wenn weiterer Diskussionsbedarf besteht.

Termin:
Am 9. Dezember von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Was ist ein Webinar?
An einem Webinar kann jede/r teilnehmen, der/die über einen Internetzugang verfügt. Achtung, manchmal verhindern zu strikte Firewall-Einstellungen die Teilnahme. Wer sich unsicher ist, sollte dies in der Anmeldung vermerken, damit wir dies vorher testen können.

ANMELDUNG:
Bitte bis zum 7. Dezember (Importkohle) per Email an sebastian.roetters(at)power-shift.de
Die Anmeldung ist wichtig, damit wir Euch die Zugangsdaten für das jeweilige Webinar zusenden können.

*** Die Webinare werden gefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ. ***

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com