Termine

Lade Termine

Vergangene Termine

Termine Suche und Ansichten, Navigation

Termin Ansichten-Navigation

Mai 2022

Webinar: Der Bodyguard der Fossilen vor dem Ende? Wie es mit dem Energiecharta-Vertrag weitergeht

Mai 2 @ 17:00 - 18:00

Der Energiecharta-Vertrag (ECT) ermöglicht es fossilen Unternehmen gegen Klimaschutz zu klagen. In diesem Webinar erfahrt ihr alles über die Hintergründe des ECT, warum die nächsten Wochen so entscheidend sind und was wir für einen Ausstieg tun können.

Erfahren Sie mehr »

Protestaktion: Keine Klagen gegen Klimaschutz: Raus aus dem Energiecharta-Vertrag!

Mai 4 @ 11:00 - 12:00

In den nächsten Wochen muss die Bundesregierung entscheiden ob Deutschland im Energiecharta-Vertrag bleibt oder aussteigt. Allerhöchste Zeit den Druck zu erhöhen: Gemeinsam fordern wir den Ausstieg aus dem Energiecharta-Vertrag.

Erfahren Sie mehr »

KUPFER – EIN „GRÜNER“ ROHSTOFF?

Mai 18 @ 18:30 - 20:30
Mehringhof, Gneisenaustr. 2a, 3. Aufgang
Berlin Kreuzberg,

Perus Kupferminen als Rohstofflieferanten für die Energiewende Die moderne, globalisierte Welt ist abhängig von Kupfer. Wasserversorgung, Autos, Elektrizität, Handys oder Computer sind ohne dieses Metall undenkbar – ebenso wenig wie die Energie- und Verkehrswende. Die Nachfrage nach dem Rohstoff wächst und damit auch der Druck auf die Abbaugebiete. Auch in Peru, dem weltweit zweitgrößten Abbaugebiet für Kupfer, werden Megabergbauvorhaben mit schwerwiegenden ökologischen und sozialen Folgen durchgesetzt. Referent*innen: Edwin Alejandro Berrospi , Spezialist für Umwelt und andine Ökosysteme Johanna Sydow Referentin…

Erfahren Sie mehr »

Climate Goals held to Ransom; Exit the Energy Charter Treaty!

Mai 18 @ 19:00 - 20:00

Online Rally Wednesday 18th May 2022, 6pm-7pm BST/7pm-8pm CEST The Energy Charter Treaty is the fossil fuel industry’s dirty secret. It means corporations can sue countries for billions over climate action using ISDS (investor-state dispute settlement). As states meet during the final round of failing reform negotiations, people across the globe are saying enough is enough. Join a panel of climate leaders to hear why we must leave the ECT and end climate-destroying ISDS for good. Carola Rackete, ecologist and…

Erfahren Sie mehr »

Grüne Rohstoffe?! Warum wir Energie- und Rohstoffwende zusammendenken sollten

Mai 19 @ 15:00 - 15:45

Hannah Pilgrim von PowerShift spricht bei der Public Climate School 2022 Was haben Nachrichten von Menschenrechtsverletzungen in Minen des Globalen Südens mit der Energiewende in Deutschland zu tun? Warum sorgt der Abbau und die Weiterverarbeitung von Erzen für ein Viertel der weltweiten Kohlenstoff-Emissionen? Und was muss sich in Deutschland tun, um Ungerechtigkeiten in der internationalen Rohstoffnutzung zu verhindern? Hierüber sprechen wir mit Hannah Pilgrim, Koordinatorin des AK Rohstoffe, die uns zeigt wie eine sozial und ökologisch gerechtere Rohstoffpolitik aussehen kann.…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2022

Webinar: Mobilitätswende ausgebremst – Das EU-Mercosur Abkommen und die Autoindustrie

Juni 2 @ 10:00 - 11:00
Autos und Container im Exporthafen

Präsentation der Studie mit dem Autor Thomas Fritz: Das EU-Mercosur-Abkommen ist nicht nur ein Treiber der Klimakrise, es bremst auch die dringend notwendige klima- und sozialgerechte Mobilitätswende aus.

Erfahren Sie mehr »

Crashkurs Rohstoffpolitik: Rohstoffwende gestalten (17./18.06. in Hannover)

Juni 17 @ 9:30 - Juni 18 @ 16:30
Hannover

Crashkursreihe für politisch Aktive und Multiplikator*innen aus Parteien, Medien, Gewerkschaften, sozialen Bewegungen sowie umwelt- & entwicklungspolitischen Organisationen Veranstaltungsreihe: Onlineveranstaltung am Dienstag 14.06.2022 (18-19.30 Uhr), Physische Veranstaltung (2G+ Format) am Freitag 17.06.2022 & Samstag 18.06.2022 in Hannover Wir befinden uns inmitten einer ökologischen und sozialen Krise enormen Ausmaßes: Klimakatastrophe, Verlust von Artenvielfalt und Gefährdung von Demokratie und Mitsprache an vielen Orten. Die Bekämpfung dieser Krisen benötigt mehr als Effizienz und den Ausbau von Technologien. In diesem Crashkurs soll es um einen…

Erfahren Sie mehr »

Verkehrswende jetzt – kein Weiterbau der A100!

Juni 18 @ 13:30 - 17:00
S-Bahnhof Treptower Park
Demonstrationsaufruf Verkehrswende

Wir demonstrieren gegen den Weiterbau der A100 mitten durch unsere schöne Stadt, durch unsere lebenswerten Kieze. Im Rahmen der bundesweiten dezentralen Aktionstage „Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende jetzt! 2022“ rufen wir in einem breiten Berliner Bündnis zum Protest für eine zukunftsfähige Mobilität auf. Start: 13:30 Uhr Elsenstraße vorm S-Bahnhof Treptower Park Zwischenstopps: about blank, Neue Bahnhofstraße, Wartenbergstraße 22 Abschlusskundgebung: ca. 16: Uhr Frankfurter Allee Wir gehen entlang des geplanten 17. Bauabschnitts der Stadtautobahn, der nie entstehen darf. Die Stadt hat genug…

Erfahren Sie mehr »

Menschenrechtswoche: Eröffnungsfeier

Juni 19 @ 19:00 - 20:30
Weltethos Institut Tübingen, Hintere Grabenstraße 26
Tübingen,
Google Karte anzeigen

Die Welt ist im Erschöpfungszustand. Leben wir so wie heute, riskieren wir planetares Leben vollends aufs Spiel zu setzen. Wie gelangen wir in einen Zustand der Regenerierung, der planetares Leben schützt, anstatt zu erschöpfen? Am Beispiel der metallischen Rohstoff(über)nutzung wird Hannah Pilgrim in ihrer Festrede nicht nur ein Bild erschöpfender Rohstoffbeziehungen zeichnen, sondern auch Wege aufzeigen, wie der Umgang mit Rohstoffen verändert werden könnte. Damit knüpft die Festrede an das Thema der MRW 2022 “Ressourcen fallen nicht vom Himmel –…

Erfahren Sie mehr »

Webinar: Mehr (neo)kolonialer Handel als Antwort auf den Krieg in der Ukraine? – Ein Workshop zu globalem Handel für Einsteiger*innen und Aktive

Juni 23 @ 19:00 - 20:30
Auswirkungen von globalen Handel-Verladung Container

***English & CASTELLANO below Nur wenige Tage nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine, forderten Europas größte Wirtschaftsverbände bereits, dass die Politik ihre Anstrengungen um die sogenannten „Freihandelsverträge“ intensiviert. Eine weitere Krise wird so dazu genutzt, auf die Öffnung von Märkten und die Einfuhr von Rohstoffen insbesondere aus Ländern des globalen Südens zu drängen. Folgen für das Klima, globale Ungleichheiten und Ausbeutungsstrukturen werden bewusst ignoriert, wenn es darum geht, Absatzmärkte für die europäische Industrie zu sichern. Ein Beispiel dafür ist…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren