Termine

Lade Termine

Vergangene Termine

Termine Suche und Ansichten, Navigation

Termin Ansichten-Navigation

November 2021

Mit Grünen Rohstoffen in die Klimawende? Chancen und Risiken aus internationaler Perspektive

4. November 2021 @ 18:00 - 20:00
Gießhaus, Uni Kassel, Mönchebergstraße 5, 34127 Kassel (Präsenzveranstaltung)

Mit grünen Rohstoffen in die Klimawende? Chancen und Risiken aus internationaler Perspektive Auftaktveranstaltung zum Projektstart des BMBF Projektverbundes „Rohstoffextraktivismus in Lateinamerika und dem Maghreb“ der Universität Kassel und der Philipps-Universität Marburg Der Klimawandel ist auf der politischen Agenda angekommen: Ansatzpunkte wie E-Mobilität, die Rolle neuer Technologien und Innovationen sowie die Hoffnung auf nicht-fossile Lösungen wie beispielsweise Wasserstoff stehen im Mittelpunkt der Debatte. Weniger diskutiert wird jedoch bisher die globale Tragweite solcher Strategien. Was bedeuten diese Vorschläge für die Förderung alter…

Erfahren Sie mehr »

Vom Fliegen und Fliehen – Mobilitätsgerechtigkeit zwischen Flugverkehr und verschlossenen Grenzen

9. November 2021 @ 12:00 - 13:00
Online-Veranstaltung

Für Menschen mit deutschem oder europäischem Pass ist die Mobilität über Grenzen hinweg eine Selbstverständlichkeit. Geschäfts- und Tourismusflüge überwinden Nationalstaatsgrenzen, die für Menschen anderer Herkunft unüberwindbar bleiben. Zehntausende schutzsuchende Kinder, Frauen und Männer sind in diesem Jahrtausend an den EU-Außengrenzen umgekommen. Mobilität über sichere Fluchtwege blieb ihnen verwehrt. Gleichzeitig wird Menschen im globalen Süden durch die Umweltzerstörung von europäischen Konzernen ihre Lebensgrundlage entzogen. Wie trägt europäische Wirtschaftsweise dazu bei, dass noch mehr Menschen im globalen Süden angesichts der Umweltzerstörung ihre…

Erfahren Sie mehr »

Mehr als ein Pop-Up Radweg – Warum Mobilitätsgerechtigkeit eine globale Frage ist

11. November 2021 @ 12:00 - 13:00
Online-Veranstaltung

Unsere Mobilität und das bisherige Verkehrssystem sind global gesehen enorm ungerecht: Die CO2-Emissionen und der Ressourcenhunger der Industrienationen zwingen Menschen andernorts, immer drastischere Klima-, Gesundheits- und Umweltfolgen zu ertragen. Der Abbau von Automobil-Rohstoffen wie Eisenerz hat in Brumadinho hunderte Leben gekostet und führt an vielen Orten Brasiliens zu Landraub und der Vertreibung von Menschen. Von Klima- und Ressourcengerechtigkeit keine Spur. Die betroffenen Menschen werden nicht in den mobilitätspolitischen Entscheidungen des globalen Nordens berücksichtigt – geschweige denn daran beteiligt. Welche Bedingungen…

Erfahren Sie mehr »

Ist das ein partnerschaftlicher Umgang? Die Städtepartner Berlin und Jakarta in der Klimakrise

17. November 2021 @ 18:00 - 19:30
Berlin Global Village, Am Sudhaus 2
Berlin, 12053

Das Thema Verkehrs-, Rohstoff- und Energiewende im urbanen Kontext ist aktueller denn je. Als Haupt- und Partnerstädte fallen dabei Berlin und Jakarta besondere Rollen zu. Gelingt es ihnen, die Bedürfnisse der lokalen Bevölkerungen zu erfüllen und gleichzeitig den globalen Herausforderungen zu entsprechen? Denn trotz der Bekenntnisse für eine klimagerechte und ressourcenschonende urbane Transformation externalisiert der Globale Norden weiterhin Umweltbelastungen in den Globalen Süden. Diese Entwicklungen gehen mit einer wirtschaftlichen Abhängigkeit einher und spiegeln sich auf den lokalen Ebenen, wie den…

Erfahren Sie mehr »

Konsequenzen von Handelsliberalisierung für den globalen Süden – Erfahrungen mit dem EU-Kolumbien-Peru-Ecuador-Abkommen

18. November 2021 @ 18:00 - 19:15
Ein großer Haufen Banenen und Bananenblätter

  Partnerorganisationen aus Peru, Kolumbien und Ecuador berichten gemeinsam mit PowerShift in einem Webinar von den konkreten Auswirkungen des Handelsabkommens zwischen der EU und den lateinamerikanischen Ländern. Das Handelsabkommen zwischen der EU, Kolumbien und Peru besteht seit acht Jahren, Ecuador ist dem Abkommen vor vier Jahren beigetreten. Die Auswirkungen des Abkommens sind mittlerweile deutlich nachweisbar und die EU veröffentlicht im November ihre abschließende Ex-Post Evaluation des Abkommens. Gemeinsam mit Partnerorganisationen aus Peru, Kolumbien und Ecuador hat PowerShift das zum Anlass…

Erfahren Sie mehr »

„Vom Amazonas an die Spree – Talk & Dance“

20. November 2021 @ 18:30 - 23:59
Statthaus Böcklerpark, Prinzenstr. 1
Berlin, 10969

Die Spree liegt am Amazonas: Berlin in der Verantwortung für den Schutz der Regenwälder Amazoniens und seiner Bewohner*innen. Aktivitäten der zivilgesellschaftlichen Initiative „Berlin aktiv im Klima-Bündnis“ von April bis Dezember 2021. „Der Amazonas brennt“ – diese Schlagzeile ging letztes Jahr viral. (Illegale) Abholzungen sind nur ein Treiber der globalen Klimakrise. Aggressiver Extraktivismus, Palmölplantagen, Sojaanbau und der Bau von Staudämmen tragen ebenso bei. Mit dem Aufweichen von Schutz- und Umweltgesetzen und der Freigabe von indigenen und Naturschutzgebieten sind lokale Gemeinschaften zunehmend…

Erfahren Sie mehr »

Dezember 2021

Webinar: „Wenn die Bergbauindustrie tauchen lernt: Tiefseebergbau und seine Risiken – Perspektiven aus Nord und Süd!“

1. Dezember 2021 @ 19:00 - 20:00

Was? Tiefseebergbau ist ein hoch experimenteller und gefährlicher Sektor. Um metallische Rohstoffe für die Industrie zu sichern, möchten viele Staaten und Unternehmen, darunter Deutschland, Bergbau auf dem Meeresboden betreiben. Dieser soll unter anderem im Pazifik stattfinden. Die ökologischen und sozialen Kosten des Abbaus werden damit hauptsächlich von den Ländern getragen, die ohnehin schon besonders stark vom Klimawandel betroffen sind und existierende Ungleichheiten und Strukturen zwischen Nord und Süd weiter verschärft. Wer? In diesem Webinar geben Marie-Luise Absagen, Leiterin der Nachhaltigkeitspolitik…

Erfahren Sie mehr »

Webinar: Der CAI-Komplex: Politische Analyse und Diskussion des China-EU-Investitionsabkommens

8. Dezember 2021 @ 17:00 - 18:00

// English below Webinar am 8. Dezember 2021, 17-18 Uhr Das umfassende Investitionsabkommen zwischen China und der EU (CAI) ist höchst umstritten – und seine Zukunft ungewiss. Der politische Konflikt um das CAI ist sinnbildlich für die Herausforderungen, die sich der EU in ihrer China-Politik stellen. Während sich die Spannungen zwischen der Volksrepublik China und der USA verschärfen, sucht die EU nach einem eigenen Weg. Forderungen nach „strategischer Autonomie“ und „Entkopplung“ treffen auf jene hohe wirtschaftliche Ko-Abhängigkeit, die mit globalen…

Erfahren Sie mehr »

Webinar: „Die vergessenen Batterierohstoffe: Umweltschäden und Menschenrechtsverletzungen beim Abbau von Kupfer, Bauxit, Eisen und Mangan

9. Dezember 2021 @ 18:00 - 19:00

Mit dem Europäischen Green Deal verfolgt die EU das ehrgeizige Ziel, Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent der Welt zu machen. Dafür novelliert sie derzeit unter anderem auch die veraltete Batteriedirektive von 2006: Die neue Regulierung soll noch 2022 in Kraft treten und würde bindende Standards bezüglich Sammelquoten, Recycling und des Rezyklatgehalts in Batterien enthalten. Auch in Bezug auf ihre Reparierbarkeit und Langlebigkeit sollen künftige Batterien bestimmte Mindestanforderungen erfüllen. Ein echter Meilenstein! Trotz aller Freude über die neue Regulierung,…

Erfahren Sie mehr »

The EU-Indonesia Free Trade Agreement: Access to Raw Materials & Investor Privileges

16. Dezember 2021 @ 9:00 - 11:00

The Exclusive Rights to Multinational Corporations in Indonesia-EU CEPA: Free Access to Raw Materials & Investor Lawsuit Thursday, December 16th, 2021, 09.00-11.00 CET Raw materials play an important role in the free trade negotiations between the EU and Indonesia. Through the EU-Indonesia Free Trade Agreement, European countries are trying to secure their access to raw materials in Indonesia. At the same time, mining companies have used investment arbitration in the past to sue the Indonesian government over controversial mining projects…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren