Termine

Lade Termine

« Alle Termine

  • Diese Termin hat bereits stattgefunden.

Klimagerechter Fußball!? Die Erde ist Rund und wir haben nur noch 90 Minuten

Juli 12 @ 18:30 - 23:00

Fußball liegt auf Rasen
Wir laden euch herzlich zur zweiten Veranstaltung unseres Sommer der Fußball-Utopien ein. Diesmal geht es um die Vision eines klimagerechten Fußballs.
Am 12.7. um 18:30 Uhr ins Fanprojekt der Berliner Sportjugend (Cantianstraße 25, 10437 Berlin). Mit dabei sind:
  • Annika Rittmann (Fridays for Future und Schiedsrichterin)
  • Manuel Gaber (Zukunft Profifußball)
  • Michael Reckordt (PowerShift und aktiver Fan)
  • Vertreter*in von der DFL/DFB (angefragt)
Darum geht’s: In den vergangenen Jahren hat die gesellschaftliche Auseinandersetzung um die politische Bearbeitung der Klimakrise enorm an Fahrt aufgenommen. Wissenschaftler*innen warnen mit immer dramatischeren Konsequenzen für unseren Planeten und unsere Gesellschaften und die Auswirkungen eines erhitzen Planeten sind mittlerweile auch in Deutschland zu spüren. Doch die Bemühungen von Politik und Wirtschaft eine Trendumkehr einzuleiten und die Ziele des Pariser Klimaabkommen zu erreichen, sind bei weitem nicht ausreichend. Deshalb streiken regelmäßig zehntausende junge Menschen bei Fridays for Future für ihre Zukunft, die Einhaltung der Klimaziele und wirksamen Klimaschutz.
Im Zuge dieser Auseinandersetzung sind Klimaschutz und Nachhaltigkeit auch im Fußball endlich zum Thema geworden. Die Taskforce „Zukunft Profifußball“ der DFL bezieht sich in ihrem Endbericht auf die Vision eines klimaneutralen Profifußball im Jahr 2030. Schon heute beanspruchen Bundeligavereine wie Mainz und Hoffenheim für sich „klimaneutrale“ Vereine zu sein, der SV Babelsberg verzichtet auf Milch im Stadion um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Auch Solaranlagen zieren einen Großteil der Bundesliga-Stadien und der DFB trat jüngst der Klimaschutzinitiative der Vereinten Nationen bei. Während Klimaschutz im Fußball, also ein integrativer Bestandteil der Kommunikation- und Wirtschaftspläne von Vereinen und Verbänden ist, findet eine Auseinandersetzung mit den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit zunehmend auch auf den Rängen statt. Dank erfolgreicher Faninitiativen setzen Bundesligaclubs nun vermehrt auf Mehrweg-Becher (Dortmund) oder fair produzierte Fanartikel (St. Pauli), mehrere aktive Fanszenen solidarisierten sich mit großen Spruchbannern mit den Aktivist*innen aus dem Hambacher Wald, Fangruppen wehren sich gegen die Einflussnahme fossiler Industrien auf den Fußball (Schalke) und Fußballfans gingen Seite an Seite mit Klimaaktivisten gegen die Polizeigesetzreformen der Bundesländer auf die Straße.
Ein spannendes Themenfeld, welches wir im Rahmen einer Abendveranstaltung mit euch und spannenden Expert*innen am 12.7. diskutieren wollen. Fragen, die uns an diesem Abend beschäftigen werden lauten: Wie könnte ein klimagerechter Fußball aussehen? Wie wird Klimaschutz von Verbänden und Vereinen bereits umgesetzt? Gibt es schon nachhaltige Stadien oder Fanartikel? Was ist echter Klimaschutz und wobei handelt es sich um Greenwashing? Und welchen Einfluss üben eigentlich große Sponsoren?
Diese und weitere Fragen wollen wir mit unseren Expert*innen und euch am 12.7. um 18:30 Uhr im Fanprojekt der Berliner Sportjugend (Cantianstraße 25, 10437 Berlin) diskutieren.
Ablauf der Veranstaltung:
  • Keynote von Annika Rittmann: „Fußball-Utopie Klimagerechter Fußball“
Anschließende Podiumsdiskussion mit:
  • Annika Rittmann
  • Manuel Gaber
  • Michael Reckordt
  • Vertreter*in von der DFL/DFB (angefragt)
  • Moderation: Michael Jopp (Gesellschaftsspiele e.V.)
Im Anschluss an die Veranstaltung werden wir ab 21 Uhr(bei gutem Wetter draußen) das EM-Spiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Spanien anschauen.
Vegetarisches Grillgut und Getränke gibt es gegen Spende ebenfalls.

Details

Datum:
Juli 12
Zeit:
18:30 - 23:00
Termin-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

Fanprojekt Berliner Sportjugend
Cantianstr. 25
Berlin, 10437
Google Karte anzeigen