Pressemitteilung

PowerShift-Auftritte in Medien und Politik: TTIP und Kritik der Investor-Staat-Klagerechte

Screenshot vom hier verlinkten Videoclip zu TTIP

PowerShift-Auftritte in Presse und Medien zum TTIP und zu den Investor-Staat-Klagerechten für Konzerne PowerShift wurde in den vergangenen Wochen und Monaten häufig in den Medien genannt und zitiert – insbesondere zum EU-USA-Abkommen (TTIP) sowie zum Thema der umstrittenen Investor-Staat-Klagerechte. Einige Beiträge bzw. Verlinkungen sind hier zu finden. Politische Arbeit kostet Geld – bitte spenden Sie für unsere Kampagne gegen das TTIP! Wenn Sie unsere politische Arbeit weiter unterstützen möchten, können Sie sich gerne an Peter Fuchs, PowerShift Festnetz Mobil: 030 – 234 897 05 Peter.Fuchs[at]power-shift.de wenden. PRINTMEDIEN Artikel zu Investor-Staat-Klagerechten in der Wochenzeitung DIE ZEIT vom 27. Februar 2014: Im Namen des Geldes VIDEO/NETZ Vortrag am 27. Januar 2014 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zukunftsfragen kontrovers“ an der TU Braunschweig: TTIP Konzernklagen: Eine Gefahr für Demokratie und Rechtsstaat. Von Peter Fuchs, PowerShift Interview von KontextTV mit Peter Fuchs zu Investor-Staat-Klagerechten vom 28. Februar 2014

Peter Fuchs von PowerShift als geladener Sachverständiger im öffentlichen Expertengespräch im Umweltausschuss zum transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP insbesondere zu Investor-Staat-Klagerechten in TTIP (im Video ab Minute 18:10): Ein weiterer Hinweis: Vortrag von Pia Eberhardt; Mitarbeiterin unseres Kooperationspartners Corporate Europe Observatory: Das Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP). Pia Eberhardt, CEO ]]>

Autor*innen