Archive

20. Zivilgesellschaftliches Außenwirtschaftsforum – Wirtschaftsmacht China: Partner, Gegner, Markt der Zukunft?

20. Zivilgesellschaftliches Außenwirtschaftsforum –
Wirtschaftsmacht China: Partner, Gegner, Markt der Zukunft?

Wann China die USA als größte Volkswirtschaft ablöst, scheint nur eine Frage der Zeit. Stehen wir bald vor einem Handelskrieg mit China? Welche Interessen hat China auf den Weltmärkten, wie gestaltet China die Globalisierung und seinen wachsenden Einfluss,z.B. in Afrika? Wird China zur neuen Wirtschafts-Kolonialmacht? Welche wirtschaftliche und Investitionsstrategie …

Rohstoff- und Entwicklungspolitik im Widerspruch? Der Wettbewerb um mineralische Rohstoffe und seine Bedeutung für den Globalen Süden

Podiumsdiskussion Rohstoff- und Entwicklungspolitik im Widerspruch? Der Wettbewerb um mineralische Rohstoffe und seine Bedeutung für den Globalen Süden

 

Zeit: Dienstag, 12. März 2019, 18:00 bis 20:00 Uhr

Ort: Albert-Schweitzer-Haus, Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien

Mineralische Rohstoffe sind ein zentraler Bestandteil unserer alltäglich genutzten Gegenstände, wie etwa Mobiltelefone, Laptops oder LED-Lampen. Österreich verbraucht viel mehr Rohstoffe, als im Land selbst abgebaut

Webinar: Das bevorstehende Gutachten des Europäischen Gerichtshofes zu ISDS/ICS in CETA – Was empfiehlt der EuGH-Generalanwalt?

Mit seinen Schlussanträgen vom 29. Januar 2019 hat der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) Yves Bot seine Auffassung zur Vereinbarkeit des ISDS-Streitbeilegungs­mechanismus im CETA-Abkommen mit dem EU-Recht vorgelegt. Seiner Meinung nach ist das Abkommen mit dem Unionsrecht vereinbar. Die RichterInnen des EuGH werden in den kommenden Monaten über die Rechtssache beraten und im Mai 2019 ihr Gutachten verkünden. Diese Entscheidung …

Fachgespräch: Vattenfalls Klagen gegen den Atomaustieg, der Energiecharta-Vertrag und die Zukunft der Konzernklagerechte

Immer wieder kämpfen Energiekonzerne mit politischen und rechtlichen Instrumenten um die Absicherung ihrer Investitionen. Oft verteidigen sie dabei nukleare oder fossile Energie­systeme, die immer stärker im Widerspruch zu öffentlichen Interessen stehen. Für den Atom- und Kohleausstieg sowie die Zukunft der Energiewende ist daher von großer Bedeutung, ob die deutschen, europäischen und internationalen Rechtssysteme vor allem die Eigentumsrechte von Investoren schützen. …

Rote Linie für Kohle, Öl und Erdgas in Berlin

Mit einer Roten Linie am Heizkraftwerk Moabit setzt das Bündnis Kohleausstieg Berlin ein Zeichen gegen die Kohlenutzung in Berlin. Im Rahmen der internationalen Klimaverhandlungen in Katowice diskutiert die Welt über das Ende der fossilen Energien, auch Berlin soll ein Vorreiter für den Klimaschutz sein.

In Berlin gibt es noch drei Kohlekraftwerke: Moabit, Reuter und Reuter C. Wir setzen uns dafür …