Veranstaltungen

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Autoindustrie nach der Corona-Krise: Rück- und Umbau statt Rezepte von gestern, 4.06.

Juni 4 @ 18:00 - 19:00

Audi Produktion: eine Reihe silbern glänzender Autokarosserien wird auf einem Fließband gefertigt
In Kooperation mit dem Gesprächskreis „Zukunft Auto, Umwelt, Mobilität“ der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Coronapandemie legte die Wirtschaft und somit auch den Verkehr vorübergehend lahm. Autos und ÖPNV blieben ungenutzt. Viele stiegen um auf das Fahrrad. Die Produktion neuer Autos ruhte. Doch jetzt drängt die Autolobby auf staatliche Unterstützung. Sie fordert eine neue Abwrackprämie, um weiter dreckige Diesel- und Benziner verkaufen zu können.

Im Online-Seminar spricht Peter Fuchs mit Markus Wissen und Merle Groneweg über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Automobilindustrie. Im Fokus steht die Frage: Warum muss der Sektor um- und rückgebaut werden? Und was sind die Perspektiven dafür?

 

Referent*innen:
  • Prof. Dr. Markus Wissen ist Professor für Gesellschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt sozial-ökologische Transformationsprozesse an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Er arbeitet im Gesprächskreis „Zukunft Auto, Umwelt, Mobilität“ der Rosa-Luxemburg-Stiftung mit und hat zusammen mit anderen im April 2020 die Erklärung „Die Autoindustrie vor und nach „Corona“: Konversion statt Rezepte von gestern!” veröffentlicht.
  • Merle Groneweg ist freie Mitarbeiterin bei PowerShift und arbeitet vor allem zu den Themen Rohstoffverbrauch von Autos sowie der Verschränkung von Rohstoff- und Handelspolitik. Sie ist Mit-Autorin der Studie “Weniger Autos, mehr globale Gerechtigkeit”. Im Webinar geht sie auf Rohstoff- und entwicklungspolitische Gründe für einen radikalen Rück- und Umbau der Automobilindustrie ein.

 

 

 

Online-Seminar-Reihe: Back to Business as usual?

Das Webinar findet im Zuge unserer Online-Seminar-Reihe Back to Business as usual? – PowerShift Perspektiven auf Herausforderungen und Chancen nach Corona statt. Gemeinsam mit Expert*innen aus Politik, Medien und Zivilgesellschaft beleuchten wir die neuen Herausforderungen aber auch die Chancen, die sich aktuell für die Weltwirtschaft und ihre sozial- ökologische Transformation ergeben.

 

  • 04. Juni – 18.00 bis 19.00 Uhr
    Die Autoindustrie nach der Corona-Krise: Rück- und Umbau statt Rezepte von gestern
    mit Prof. Dr. Markus Wissen (Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin) und Merle Groneweg (PowerShift e.V.)
    Zur Anmeldung

 

 

 

Details

Datum:
Juni 4
Zeit:
18:00 - 19:00
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstalter

PowerShift e.V.
Gesprächskreis Zukunft Auto Umwelt Mobilität (ZAUM)