Veranstaltungen

Workshop zu Rohstoffen beim Alternativgipfel für Globale Solidarität in Hamburg

Ressourcenfluch 4.0 – Auswirkungen des deutschen Rohstoffkonsums auf rohstoffreiche Länder.

5. Juli, 17:00 Uhr, Zinnschmelze, Maurienstraße 19, 22305 Hamburg.

Für Produkte „Made in Germany“ werden Rohstoffe aus aller Welt nach Deutschland importiert. Ökologische und soziale Auswirkungen in den Herkunftsländern sind groß, wie die Erfahrungen aus der DR Kongo, Argentinien und Südafrika zeigen. Welche Rolle spielen globale Wertschöpfungsketten? Wie können Menschenrechte …

Crashkurs Rohstoffpolitik 2017

///16. und 17. Juni 2017 in Berlin///

Als wichtige Industrienation zählt Deutschland zu den größten Rohstoffkonsumenten der Welt. Metallrohstoffe, viele Industriemineralien sowie Energierohstoffe werden in großem Umfang aus dem Ausland, oftmals auch aus Entwicklungsländern eingeführt. Auf Druck der Industrie bemühen sich die Bundesregierung und die EU in ihrer Rohstoffpolitik um Rahmenbedingungen für „eine nachhaltige, international wettbewerbsfähige Rohstoffversorgung“, u.a. durch die …

26.04.2017: Filmvorführung und Diskussion „La buena vida – Das gute Leben“

Der mehrfach preisgekrönte Film „La buena vida – Das gute Leben“ von Jens Schanze erzählt die Geschichte der kolumbianischen Dorfgemeinschaft Tamaquito, die einer Kohlemine weichen muss. Das Dorf der Wayúu-Gemeinschaft liegt im Norden Kolumbiens. Die Natur gibt den Menschen hier alles, was sie zum Leben brauchen. Doch ihre Lebensgrundlage wird durch die Mine „El-Cerrejón“ zerstört: Das gewaltige Loch, mit 700 …

Diskussion: Klimahauptstadt ernst gemeint? 100 Tage Rot-Rot-Grün am 21. März 2017

Der rot-rot-grüne Koalitionsvertrag liest sich wie die Ankündigung zu einem drastischen Kurswechsel in der Berliner Energiepolitik: Der Kohleausstieg soll kommen, das Stadtwerk wachsen und die Stromnetze rekommunalisiert werden.

100 Tage nach Vereidigung des neuen Senats laden Berliner Energietisch und Kohleausstieg Berlin dazu ein, der neuen Koalition auf den Zahn fühlen: Wo ist Rot-Rot-Grün schon tätig geworden? Wie ambitioniert und schnell …

Diskussionsveranstaltung: Deutsche Kupferimporte: Lieferketten und Unternehmensverantwortung

Mittwoch, 25. Januar 2017

Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ziegelstraße 30, 10117 Berlin

Prognosen zufolge wird der weltweite Bedarf an Kupfer bis 2030 um 260 Prozent steigen. Deutschland verbraucht von allen Staaten der EU am meisten Kupfer und liegt weltweit auf Rang drei. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Studie von Dr. Melanie Müller (FU Berlin) mit der Lieferkette deutscher Kupferimporte, insbesondere hinsichtlich …