Presse

PM: Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm – besser als erwartet, fossiler als nötig

Pressemitteilung von Kohleausstieg Berlin zur Verabschiedung des Berliner Energie – und Klimaschutzprogramm (BEK) – 2017 bis 2021

Nachdem das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm im Entwurf noch eklatanten Verbesserungsbedarf aufwies, machen die beschlossenen Änderungen die Klimapolitik in der Hauptstadt konkreter und ambitionierter. Trotzdem wird der Senat bald nachlegen müssen: Spätestens nach der Fertigstellung der Machbarkeitsstudie zum Kohleausstieg, die für Anfang 2019 …

Der internationalen Agrarindustrie die Stirn bieten!

Geplante Freihandelsabkommen behindern die notwendige Agrarwende!

Pressemitteilung

Berlin, 18. Januar 2018

Am Samstag, 20. Januar, werden anlässlich der Eröffnung der Internationalen Grünen Woche in Berlin tausende Menschen für eine bäuerliche, ökologischere Landwirtschaft und gesundes Essen für alle demonstrieren. Parallel arbeiten EU-Kommission und die amtierende Bundesregierung an der weiteren Globalisierung der Agrarmärkte durch 20 weitere Freihandelsabkommen. „Die Agrarhandelspolitik der EU läuft …

WTO: Leerstelle für Nachhaltige Entwicklung

11. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation endet ohne konkrete Ergebnisse

Pressemitteilung

Buenos Aires, 13. Dezember 2017

Am Abend des 13. Dezember ist die 11. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Im Vorfeld waren zumindest Schritte zur Begrenzung schädlicher Fischereisubventionen erwartet worden. Dies hätte zumindest Subventionen für illegalen und unregulierten Fischfang erschwert. Angesichts der dramatischen Überfischung der Weltmeere ist dies …

WTO: Globalisierung in der Sackgasse

Internationale Zivilgesellschaft beobachtet 11. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation

Pressemitteilung
Buenos Aires, 10. Dezember 2017

Nichtregierungsorganisationen fordern von der heute in Buenos Aires beginnenden 11. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) keine neuen Themen auf die Agenda zu setzen. Seit Jahren stehen die von der EU und anderen Industrieländern geforderten „neuen Themen“ für mehr Liberalisierung und Deregulierung zur Diskussion, und genauso lange werden sie …

PM: RWE nutzt politisches Machtvakuum aus – Zivilgesellschaft fordert Aus für Rodung des Hambacher Waldes

 

Berlin, 24.11.2017 – Der Hambacher Wald droht weiterhin den Baggern von RWE zum Opfer zu fallen, denn heute wurde die Klage des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegen den Tagebau Hambach abgewiesen. Allerdings ist das noch nicht die letzte Entscheidung in der Sache. Der Energiekonzern RWE hatte in der aktuellen Verhandlung ein Vergleichsangebot des Gerichts abgelehnt, welches …